Ukraine

(Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert)

Für Geflüchtete aus der Ukraine und deren Unterstützer*innen gibt es sowohl regional als auch überregional Anlaufstellen und Informationsportale zu drängenden Themen. Viele davon bieten Informationen oder persönliche Beratung in russischer oder ukrainischer Sprache.

Angebote des IQ Netzwerks Saarland 

Arbeitsrechtliche Beratungsstelle für Geflüchtete bei der Arbeitskammer des Saarlandes - persönlich und in russsicher Sprache. 
Hier gehts zum Flyer in russischer Sprache
Hier gehts zur Webseite der Beratungsstelle

Ankommen im Beruf - die russsich-deutsche Kulturschule ELFE e.V. berät in russischer und ukrainischer Sprache und stellt auf ihrer Webseite aktuelle Hinweise für Geflüchtete zusammen.  
Hier gehts direkt zur zweisprachigen Webseite von ELFE e.V.

Beratung zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen durch die IQ Servicestelle  Anerkennung. 
Hier gehts zu den Informationen und Kontaktdaten. 

Beratung für Unternehmen zur Einstellung von Geflüchteten bei der Agentur für Arbeit des Saarlandes. 
Hier gehts zur Webseite

Vor-Ort Beratung des IQ Netzwerks im Infopoint UkraineSB - jeden Donnerstag um 11 Uhr im Infopoint der Landeshauptstadt Saarbrücken am St. Johanner Markt.  

 

Saarland/Saarbrücken

Der Infopoint UkraineSB ist eine zentrale Anlaufstelle der Landeshauptstadt Saarbrücken am St. Johanner Markt.
Öffnungszeit: montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr
Adresse: Infopoint UkraineSB im Welt:laden (Katholisch-Kirch-Str. 5, 66111 Saarbrücken/St. Johanner Markt)

Jeden Donnerstag um 11 Uhr sind im Infopoint Kolleg*innen des IQ Netzwerks Saarland vor Ort, um drängende Fragen zum Thema Arbeitsmarktintegration zu beantworten.

Jeden Mittwoch von 12-13 Uhr ergänzt eine digitale Infostunde das Angebot des Infopoints. Themen sin dunter anderem Arbeit und Arbeitsrecht (mit Expert*innen des IQ Netzwerks), Mietrecht u.a.
Hier gehts zum Einwahllink

Das Zuwanderungs- und Integrationsbüro ZIB der Stadt Saarbrücken hat darüber hinaus die wichtigsten Infos für Hilfesuchende aus der Ukraine in deutscher, ukrainischer und russischer Sprache zusammengestellt.
Hier gehts zur Webseite und den Infos des ZIB.

Die Kassenärztliche Vereinigung KV im Saarland hat eine Übersicht erstellt zu Arztpraxen, in denen russisch und/oder ukrainisch gesprochen wird. 
Hier gehts zur Übersicht. 

 

Arbeit und Aufenthaltsrecht

Das BMAS stellt auf seiner Homepage die wichtigsten Informationen rund um die Themen Arbeit und Sozialleistungen in deutscher, ukrainischer, russischer und englischer Sprache zur Verfügung.
Hier gehts zur Webseite des BMAS.

Die IQ Fachstelle Einwanderung hat eine FAQ-Liste zu aufenthaltsrechtlichen Fragen für Menschen aus der Ukraine in Deutschland erstellt. Die Ausführungen sind auf Deutsch, Englisch, Russisch und Ukrainisch verfügbar und werden laufend aktualisiert.
Hier finden Sie den Fragenkatalog.

Die Fachstelle Beratung und Qualfizierung stellt auf ihrer Webseite eine fortlaufende Sammlung an Informationen bereit, die für die Beratung von Menschen mit Abschlüssen aus der Ukraine hilfreich sein können. 
Hier gehts zu den Infos der Fachstelle. 

 

Weitere Informationsangebote

Auf Handbook Germany finden Hilfesuchende aus der Ukraine Informationen zu Arbeit, Einreise/Ausreise, Medizinischer Versorgung, Wohnen uvm., gesammelt auf einer Seite in den entsprechenden Sprachen: 
Hier gehts zu den Infos auf Handbook Germany. Unter "Arbeit" sind die Angebote des IQ Netzwerks aufgeführt.

Der Marburger Bund stellt Informationen für ausländische Ärzt*innen in russischer und ukrainischer Sprache bereit.

Das BQ Portal bietet Informationen zum ukrainischen Bildungssystem

Das Anerkennungsportal liefert einen Flyer zur beruflichen Anerkennung in ukrainischer Sprache.

Die IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch stellt auf ihrer Seite Informationen sowohl für Geflüchtete bereit, die Deutsch lernen möchten, als auch für Lehrende im Kontext des Unterrichts mit Geflüchteten. Die Beschreibung der Inhalte erfolgt auch in russsischer und englischer Sprache. 
Hier gehts zum Padlet für Lehrende. Hier gehts zum Padlet für Geflüchtete.